.

Starke Leuchtkraft kommt aus Haan

Autor: muelders 12.11.2018

181112 HI Starke Leuchtkraft kommt aus Haan

Rheinische Post Hilden/Haan, Ratingen, Langenfeld | Taschenlampen, auch in LED-Ausführung, lassen sich über Online-Shops, bei Discountern und im Handel zuhauf erwerben. Viele von ihnen aber haben entweder nur eine kurze Lebensdauer, wenig Strahlkraft oder fallen durch sonstige Mängel auf. Nicht so die Produkte von Nextorch Deutschland: Das Haaner Unternehmen mit Wurzeln in China verspricht nicht nur Langlebigkeit und hohe Leuchtkraft ihrer Taschenlampen und Strahler, sondern beweist ihre Robustheit regelmäßig in Tests auf Messen sowie in Videos auf dem eigenen Youtube-Kanal.

Starke Leuchtkraft kommt aus Haan

Wohnen smart vorausgedacht

Autor: muelders 31.12.2018

181231 Wohnen smart vorausgedacht

Rheinische Post Mettmann & Ratingen | Die Immobilienwirtschaft ist gemeinhin keine Branche, der man eine besondere Innovationskraft und -bereitschaft nachsagen würde. Und doch ist die Digitalisierung gerade hier auf dem Vormarsch: Smart Home und Smart City müssen ihr bereits vorausgedacht werden, noch ehe sie beim späteren Eigentümer oder Mieter überhaupt zur Anwendung kommen.

Wohnen smart vorausgedacht

Amand lässt den Verkehr fließen

Autor: muelders 29.01.2019

190129 Amand lässt den Verkehr fließen

Rheinische Post Ratingen | Das Logo dürfte fast allen Autofahrern in Deutschland schon mal begegnet sein: ein Dreieck mit unten grau aufgesetzem Schriftzug „Amand". Es ist Nachname des Firmengründers, dessen Kinder und Enkel noch heute im Besitz des Ratinger Unternehmens sind. Im Straßenbau kennt man das Dreieck üblicherweise in roter Färbung, in den anderen Unternehmensbereichen ist die Farbe grün (Umwelt und Entsorgung) beziehungsweise grau (Projektentwicklung) gehalten.

Amand lässt den Verkehr fließen

Die Stabübergabe muss gut geregelt sein

Autor: muelders 02.07.2018

180702 Die Stabübergabe muss gut geregelt sein

Rheinische Post Ratingen, Hilden & Mettmann | Unternehmer in Nordrhein-Westfalen sind eng mit ihrem Betrieb verbunden. Zu diesem Schluss kommt eine Studie der Industrie- und Handelskammern (IHK) in NRW zum Thema Unternehmensnachfolge, die vor zwei Jahren in Zusammenarbeit mit TNS Emnid und der FHDW Paderborn/Bielefeld entstanden ist. Darin äußerten 56 Prozent der Befragten, sich auf den Ruhestand zu freuen. Im Umkehrschluss könnten also 44 Prozent ihre enge Bindung zur Firma noch nicht ganz lösen.

Die Stabübergabe muss gut geregelt sein

Der Mitarbeiter ist jetzt der Chef

Autor: muelders 16.07.2018

180716 Der Mitarbeiter ist jetzt der Chef

Rheinische Post Ratingen, Hilden/Haan, Mettmann, Langenfeld & Opladen | Als Bilgin Kaymaz im Februar vergangenen Jahres von seinem ehemaligen Chef Hanns-Georg Scheibling das Angebot erhielt, seine Ratinger Spedition zu übernehmen, war er vollkommen überrascht. Seit 15 Jahren war er inzwischen nicht mehr im Unternehmen. „Ich hatte 1994 als 18-Jähriger meine Ausbildung hier begonnen und insgesamt zehn Jahre für Scheibling gearbeitet", erinnert sich der Neu-Geschäftsführer.

Der Mitarbeiter ist jetzt der Chef

Übernahmen brauchen Zeit

Autor: muelders 30.07.2018

180730 Übernahmen brauchen Zeit

Rheinische Post Ratingen, Hilden/Haan, Mettman & Langenfeld | Eric Tillig steht mit seinen 52 Jahren mitten im (Berufs-) Leben. An eine Nachfolge für sein Unternehmen muss er noch nicht denken und auch seine eigene Firmengründung liegt schon ein paar Jahre zurück. Dennoch beschäftigt ihn das Thema grundsätzlich, denn er übernimmt immer wieder andere Betriebe seiner Branche, die auf der Nachfolgesuche keinen Erfolg hatten.

Übernahmen brauchen Zeit

Junge Chefs am Ladehebel

Autor: muelders 13.08.2018

180813 Junge Chefs am Ladehebel

Rheinische Post Ratingen, Mettman, Hilden/Haan, Langenfeld | Stefan und Tobias Sporrenberg wirken auf den ersten Blick überhaupt nicht wie klassische Unternehmer. Statt Hemd und Jacket tragen sie T-Shirt, Arbeitshose und Sicherheitsschuhe. Sie residieren auch nicht am gläsernen Schreibtisch und verstecken sich hinter PC-Monitoren. Eher spartanisch eingerichtet empfangen sie ihre Kundschaft am Holztresen, für Besprechungen geht es eine kleine, ebenfalls hölzerne Treppe rauf auf die terrassenähnliche Empore, von der aus sich der Blick in die Gerätehalle offenbart.

Junge Chefs am Ladehebel

Vater und Sohn sind Tor-Experten

Autor: muelders 20.08.2018

180820 Vater und Sohn sind Tor-Experten

Rheinische Post Ratingen, Mettmann, Hilden/Haan & Langenfeld | Sein Lebenswerk an einen Nachfolger zu übergeben ist nicht einfach. Das weiß auch Rolf Klein, der nach einigen Jahren als Handelsvertreter für Schnelllauftore bereits 1989 sein eigenes Unternehmen gründete und 1998 in die „Inovator Schnellauftore GmbH" umfirmierte. Darum war er froh, dass sich eines seiner beiden Kinder schon früh dafür interessierte, das Familienunternehmen weiterführen zu wollen.

Vater und Sohn sind Tor-Experten

Zwei Frau­en kna­cken die Män­ner­do­mä­ne

Autor: muelders 03.09.2018

180903 Zwei Frau­en kna­cken die Män­ner­do­mä­ne

Rheinische Post Ratingen, Mettmann, Hilden/Haan & Langenfeld | Sich in einer Männerdomäne durchsetzen zu müssen hat in der Familie Jachmann schon fast Tradition. Heike Jachmann übernahm bereits 2002 die Geschäfte ihres zu früh verstorbenen Mannes, 2013 trat Tochter Sandra in ihre Fußstapfen. Zuvor hatte sie bereits drei Jahre lang im Familienunternehmen, der Spedition Jachmann, als Assistentin der Geschäftsführung mitgearbeitet.

Zwei Frau­en kna­cken die Män­ner­do­mä­ne

Sonderelektronik für die Industrie

Autor: muelders 17.09.2018

180917 Sonderelektronik für die Industrie

Rheinische Post Ratingen, Mettmann, Hilden/Haan & Langenfeld | Manfred Döring musste lange warten, bis er für das von ihm gegründete und nach ihm benannte Industrie-Elektronikunternehmen in Velbert eine Nachfolge gefunden hatte. Obwohl er sich externe Unterstützung ins Boot holte und die Firma öffentlich ausschrieb, erreichte man mit keinem der Interessenten abschließende Einigkeit. Die drei Töchter hatten sich beruflich anders orientiert und kamen für eine Weiterführung innerhalb der Familie auch nicht in Frage.

Sonderelektronik für die Industrie
Powered by Papoo 2016
90961 Besucher