Stefan Mülders - Freier Journalist / 5: LesBar / 5.1: Print > TC BW Issum trauert um McNamara
.

TC BW Issum trauert um McNamara

Autor: muelders 24.07.2019

190724 TC BW Issum trauert um McNamara

RP online Geldern

ISSUM (stemu) Nahbar, sympathisch und lebensfroh: So durften Issums Tennisfreunde den ehemaligen Tennisprofi Peter McNamara in den Jahren 2007 und 2008 auf der Anlage am Vogt-von-Belle-Platz live erleben. Damals stand der gebürtige Australier im Issumer Dress für die Herren 40 in der Niederrhein- und Regionalliga am Netz. Am Wochenende verstarb er im Alter von nur 64 Jahren an den Folgen einer Krebserkrankung.
„Das war schon ein besonderer Mensch, ganz ohne Allüren", erinnert sich Hubert Angenendt an McNamara. „Wir hatten ihn alle in unser Herz geschlossen und sind tief betroffen über seinen frühen Tod." Angenendt war damals Mannschaftsführer und hatte nicht unwesentlichen Anteil daran, dass der Weltklassespieler an den Niederrhein kam. Auch alle anderen Anwesenden bekamen nicht nur Spitzentennis geboten, sondern erlebten einen Peter McNamara, der vom ersten Spiel auf der Anlage an irgendwie dazuzugehören schien. Selfies gehörten vor über zehn Jahren noch nicht zum Standard, aber für Fotos aller Art stand der Australier zur Verfügung; beim Platzabziehen mit dem Tennisnachwuchs ebenso wie nach dem Match mit dem hoffnungslos unterlegenen Gegner beziehungsweise Doppelpartnern. Daran erinnert sich auch Peter Schulz noch gut. „Das war eine große Ehre für mich, als ich damals an seiner Seite im Doppel antreten durfte. Ich war sehr traurig, als ich von seinem Tod erfahren habe." Sein damaliger Mannschaftskapitän Angenendt erinnert sich weiter: „Peter war schon der zweite australische Top-Spieler in unseren Reihen. Zunächst hatten wir Pat Cash bei uns aufnehmen können, dann kam Peter ebenfalls zu uns." Der Kontakt zu beiden kam damals über Rocky Loccisano, mit dem Angenendt bereits viele Jahre befreundet war und der ebenfalls in Issum spielte.
Vor allem in den 1980er Jahren, also in der Zeit, als Tennis in Deutschland seinen Höhepunkt erlebte, sammelte Peter McNamara seine Erfolge. Als Einzelspieler holte er zwar „nur" fünf Titel, darunter am Hamburger Rothenbaum, im Doppel aber gewann er 19 Turniere, unter anderem zweimal in Wimbledon (1980 und 1982). Zuletzt war McNamara als Tennistrainer aktiv, sowohl im Breiten- wie auch im Spitzensport. Er hinterlässt seine Ehefrau und zwei Kinder.

Dieser Artikel wurde bereits 197 mal angesehen.

Powered by Papoo 2016
58044 Besucher