Stefan Mülders - Freier Journalist / 5: LesBar / 5.3: Magazine > Das passende Bier zum Grillfleisch
.

Das passende Bier zum Grillfleisch

Autor: muelders 16.05.2019

190516 Das passende Bier zum Grillfleisch

VON STEFAN MÜLDERS
KREFELD Grillfleisch und Beilagen ohne das passende Getränk sind nur der halbe Spaß beim Barbecue. Wasser, Softdrinks und Säfte gehen sicher auch, aber die meisten Grillfreunde dürften ein feines Bierchen bevorzugen. Unabhängig davon, ob man nun ein klassischer Alt- oder Pilstrinker ist – was in der Ausprägung regional stark variiert – gibt es zu den unterschiedlichsten Fleischsorten auch das passende Bier, kühl serviert natürlich.
Einer, der sich damit schon aus beruflicher Passion auskennt, ist Frank Tichelkamp, Prokurist und Verkaufsleiter der Krefelder Brauerei Königshof. „Alt ist eine meist eher würzige Biersorte, zu der am besten gut gewürztes rotes Fleisch passt, medium gegrillt und mit pikanter Soße." Gegrillter Fisch wie Forelle oder Lachs ist eine beliebte Variante zu einem „kühlen Blonden", also einem Pils. Zu Grill-Geflügel passt sehr gut ein Radler. „Das Mixgetränk mit Zitronengeschmack ist alkoholärmer, leicht kalorienreduziert und etwas für den leichteren Genuss. Es ist besonders bei weiblichen Grillfreunden sehr beliebt."
Etwas deftigere Grillspeisen passen am besten zum Weizenbier. Fans von Braten, Haxe oder Spanferkel greifen mit Vorliebe zu dieser bayrischen Biervariante. Ebenfalls aus dem Süden Deutschlands kommen Exportbiere oder das Helle. „Diese meist stärker gehopfte Variante ist der klassische Begleiter von Brat- oder Rotwürsten. Dazu genießt man am besten einen schönen aromatischen Senf, denn diese Sorten haben meist etwas mehr Alkohol und sind trotzdem milder im Geschmack. Man spricht dabei oft von sehr süffigen Bieren."

Bier ist nicht nur Getränk, sondern auch Grillzusatz

Dann wären da noch die Freunde des alkoholfreien Genusses. „Hier ist zunächst die jeweilig bevorzugte Geschmacksrichtung entscheidend. Die passt in den bereits erwähnten Kombinationsvarianten." Zumindest, wenn es sich nicht um ein Weizen handelt. „Das alkoholfreie Weizenbier mit seiner leichten fruchtigen Bananennote wird gerne von gesundheitsbewussten Grillfreunden gewählt. Die Fans dieser Weißbier-Variante essen gerne Gemüse wie Auberginen oder Mais zum Barbecue", sagt der ehemalige Leistungssportler, der diese Zielgruppe ebenfalls unter den Trinkern alkoholfreier Weizenbiere weiß.
„Mein persönlicher Favorit ist übrigens ein klassisches Braumeister-Steak mit grünem Pfeffer, medium gegrillt und dazu lediglich etwas Gemüse, Salat und Vollkornbrot. Dazu genieße ich dann ein leckeres obergäriges Königshofer Alt", sagt Frank Tichelkamp.
Doch Bier wird gerade beim Grillen nicht nur getrunken, wie Barbecue-Freunde wissen und verschiedene Experten im Internet immer wieder berichten. Oft dient es auch als Grillzusatz, Fleisch kann dadurch saftiger und zarter werden. Der größte Anteil verdunstet, es lässt aber einen herben Geschmack zurück. In Marinaden eignen sich besonders dunkle, malzige Biere als Zutat. Sie ergeben durch die Karamellisierung der Zuckerstoffe eine süße Note auf weniger stark gewürztem Grillgut. Vom klassischen „Ablöschen" mit Bier sollte aber eher abgesehen werden. Hierbei – meist auf den klassischen Kohlegrills angewendet, um aufkommende Flammen durch abtropfendes Fett zu löschen – entsteht keine Geschmacksnote auf dem Grillgut, sondern im Gegenteil wird eher vorhandener Marinade abgespült.
Der Königshofer Braustandort hat unter dem Namen Rhenania schon eine sehr lange Tradition, wurde aber 2001 geschlossen. Zwei Jahre später erfolgte dank eines Krefelder Investors die Wiedereröffnung als Brauer Königshof und damit startete eine neue Erfolgsgeschichte. Inzwischen sind über 60 Mitarbeiter für die Brauerei tätig, neben den Premiumbieren „Original Könighofer" werden als Königshof Biere Pils, Alt, Export, Radler, Weizen und Malz geliefert. Darüber hinaus ist das Unternehmen auch als Dienstleister tätig, unter anderem als Abfüller. In die dazu notwendige moderne Abfüllanlage und das leistungsfähige Logistikzentrum wurde vor zehn Jahren investiert. Hier können 50.000 Flachen pro Stunde abgefüllt werden.

Dieser Artikel wurde bereits 432 mal angesehen.

Powered by Papoo 2016
90937 Besucher