Warning: Incorrect DATE value: '' in /var/customers/webs/stefanmue/lib/ez_sql_mysqli.php on line 291
TV Aldekerk II verlässt nach langer Zeit die Abstiegsplätze - Stefan Mülders - Diplom-Sportwissenschaftler
Stefan Mülders - Diplom-Sportwissenschaftler / 5: LesBar > TV Aldekerk II verlässt nach langer Zeit die Abstiegsplätze
.

TV Aldekerk II verlässt nach langer Zeit die Abstiegsplätze

Autor: muelders 25.03.2019

190325 TV Aldekerk II verlässt nach langer Zeit die Abstiegsplätze

RP online Geldern

ALDEKERK (stemu) Handball Oberliga Männer: TV Aldekerk II – TV Angermund 25:23 (9:8). Die Revanche ist der Männer-Reserve des TV Aldekerk geglückt: Gegen Angermund konnte das Team von Arne Schlieder in einem auch von kleineren Tiefen begleiteten Spiel die erwünschten und benötigten beiden Punkte holen und damit auch wieder ein Zeichen gegen die Heimschwäche in dieser Saison setzen. „Ich bin zufrieden", meinte der Trainer nach dem Spiel. „Wir haben ganz gut angefangen und am Ende gewonnen. Dazwischen gab es ein paar nicht ganz so schöne Momente, aber es zählt nur das Ergebnis."
In der Tat powerte der ATV gut los. Auf 7:3 und 10:5 zogen die Gastgeber zunächst davon, ehe die Pferde vorne wieder mit den jungen Spielern durchgingen. „Wir haben uns auf einmal wieder nicht die nötige Zeit genommen, viel zu schnelle abgeschlossen anstatt den Ball mal laufen zu lassen." Daraus resultierten Ballverluste, die die Düsseldorfer für sich zu nutzen wussten. Sie arbeiteten sich bis zur Pause auf ein Tor heran, was Schlieder durchaus ein wenig ärgerte. „Eigentlich hätten wir mit einem viel klareren Führung in die Kabine gehen müssen. Fünf bis sechs Tore Vorsprung wären da durchaus drin gewesen." Doch es kam noch schlimmer: Nach dem Seitenwechsel standen die Aldekerker zunächst noch neben sich und Angermund bekam Oberwasser. Die Führung der Gäste aber war dann doch so eine Art Weckruf. Vorne entwickelte das ATV-Team jetzt wieder Durchschlagskraft und hinten stand die Abwehr super – was unter anderem Justus Dambacher zu verdanken war, der für seinen Auftritt genauso ein Sonderlob vom Trainer bekam wie zwei andere Akteure: „Lukas Saars hat vorne eine herausragende Leistung gezeigt und wichtige Akzente gesetzt und Torben Lenz stand ihm ihn nichts nach. Außerdem hat Torben auch hinten durch viel Bewegung entscheidend zum Erfolg beigetragen."
So hatten die Aldekerker ihr Heimspiel in der Folge voll im Griff. Es blieb zwar meist knapp, aber auch über eine zwischenzeitliche Vier-Tore-Führung konnte das Team sich zwischendurch freuen. Wohl auch deshalb reichte es am Ende für den Erfolg, der weiter zum Durchatmen im Abstiegskampf verhilft. „Aber wir werden bis zum letzten Spiel weiter kämpfen müssen. Es wird eng bleiben im Tabellenkeller."
TV Aldekerk: Gashi, Schoemackers – Appelhans (5), Lenz (5/4), Saars (4), Dambacher (3), Grützner (3), Weisz (3), Küsters (2), Greven, Tobae, Girmendonk, Lindner, Peschers.

Dieser Artikel wurde bereits 3530 mal angesehen.

Powered by Papoo 2016
740327 Besucher