Stefan Mülders - Diplom-Sportwissenschaftler / 5: LesBar > Arbeitssieg zum Oberliga-Ausklang
.

Arbeitssieg zum Oberliga-Ausklang

Autor: muelders 07.05.2019

190507 Arbeitssieg zum Oberliga-Ausklang

RP online Geldern

ALDEKERK (stemu) Handball-Oberliga Frauen: TV Aldekerk II – HSG Bergische Panther 20:19 (9:10). Im letzten Spiel der Oberligasaison erlebte die Zweitvertretung der Aldekerker Handballfrauen das erwartet schwere Spiel – waren das zum Teil aber durchaus selbst schuld. „Wir haben uns in beiden Halbzeiten das Leben selbst schwer gemacht", meinte Trainer René Baude hinterher. In beiden Hälften machten sie aus der eigenen Führung zu wenig, leisteten sich Fehler im Angriff und brachten die Gäste aus dem Bergischen wieder ins Spiel.
Nach der 2:0-Führung zu Beginn leistete sich das Baude-Team so viele Fehler, dass die Panther vier Tore in Folge erzielten. Es brauchte auch bis zum noch klareren Rückstand von 5:9, ehe der ATV sich wieder auf die eigenen Stärken besann. Die Gäste hatten das bis dahin auch mit einer siebten Feldspielerin gut gelöst und damit die starke 5-1-Deckung der Aldekerkerinnen in eine 6-0-Formation zurückgedrängt. „Wir hatten eine ganze Weile lang komplett unsere Linie verloren, uns aber in den letzten Minuten vor der Pause noch mal so nah heranbringen können, dass wir für die zweite Hälfte zumindest wieder eine Chance hatten." Das war auch nötig, wie sich später herausstellen sollte.

Auch nach dem Seitenwechsel läuft nicht alles rund

Zwar legte das Heimteam auch nach dem Seitenwechsel wieder gut los, kam aber nie weiter als drei Tore weg. Und dann kam da wieder eine Phase, in der kein Tor mehr vorne gelang. Dass die Gäste daraus nicht mehr machen konnten als den Ausgleich (19:19) in der 24. Minute war vor allem der starken ATV-Defensive zu verdanken. Aber nach vorne wurde erneut zu wenig daraus gemacht. Selbst ein Siebenmeter wurde in der entscheidenden Phase während des Gleichstands vergeben. Es dauerte bis eineinhalb Minuten vor der Schlusssirene ehe die Aldekerkerinnen wieder trafen – nach guter Ballstafette vom Kreis aus. Die nachfolgenden Angriffsversuche der Panther wurden weiter erfolgreich abgewehrt und der eigenen Ballverlust durch die letztmögliche Auszeit von Baude zehn Sekunden vor dem Ende verhindert. In diesen letzten Sekunden hielt der ATV den Ball trotz direkter Manndeckung übers ganze Feld den Ball geschickt in den eigenen Reihen. „Vor einem knappen Jahr hätten wir so ein Spiel noch nicht unbedingt gewonnen. Da ist schon eine deutliche in den Köpfen und dem Spielverständnis zu beobachten."
Auch wenn es für die Oberliga-Mannschaft der Saisonabschluss war, geht es für den Großteil des Teams jetzt weiter. Zwei Wochen hat René Baude nun Zeit, um die Jugend auf die Qualifikation zur A-Jugend-Bundesliga vorzubereiten. „Das wird für uns ganz wichtig und darum durften wir auch heute nicht mit halber Kraft agieren."
TV Aldekerk: Röskes, Jöbkes – Weisz (6/3), Lina Nebel (4), Zey (4), Rottwinkel (2), Molderings (1), Karpowitz (1), Willemsen (1), Tillmann (1), Schütten, Kunert.

Dieser Artikel wurde bereits 2149 mal angesehen.

Powered by Papoo 2016
476877 Besucher