.

TV Issum mit der besten Abwehr Diesen Text vorlesen lassen

140519 TV Issum mit der besten Abwehr

 

Handball Landesliga Männer: SV Schermbeck - TV Issum 18:30 (11:15).
ISSUM (stemu) Auch im letzten Spiel des Jahres beim Absteiger Schermbeck ließen Issums Handballmänner nichts mehr anbrennen. Nach leichten Konzentrationsmängeln in der ersten Halbzeit drehten sie nach der Pause richtig auf und spielten ihre überforderten Gastgeber förmlich an die Wand. „Wir haben auch heute so gespielt, wie wir es die ganze Saison über getan haben: Konzentriert und mit dem absoluten Willen, eine gute Leistung zu zeigen“, sagte Trainer Werner Konrads zum Abschluss der Saison. „Wir waren in dieser Saison konstanter als im Jahr davon und deshalb insgesamt aus meiner Sicht auch besser. Darüber freue ich mich und ich bin sehr zufrieden.“ So konnte er gut verschmerzen, dass gegen Schermbeck zunächst einige klare Chancen, darunter gleich mehrere Siebenmeter, vergeben wurden. In der zweiten Hälfte wurden die Issumer noch stärker und zogen ihr Spiel konsequent durch. Sie führten zeitweise mit 14 Toren, was Konrads die Möglichkeit gab, viel zu wechseln und allen Spielern Anteile zu geben.
In der Tabelle hatte die Begegnung keine Auswirkungen mehr. Schermbeck stand vorher als Absteiger fest und Issum war auf Platz drei gesichert. Eine kleine Überraschung war das Ergebnis von Bocholt bei Jahn Hiesfeld: Der Zweitplatzierte unterlag auswärts und Issum zog von den Punkten her gleich. Allerdings hatte der TVI beide Begegnungen gegen den Ligakonkurrenten verloren und bleibt deshalb dahinter. Über einen „Rekord“ darf sich der TV Issum trotzdem freuen: Mit nur 560 kassierten Toren stellt er die beste Abwehr nicht nur ihrer Gruppe, sondern aller vier Landesligen im Handballverband Niederrhein.
TV Issum: Holsteg, Wagner - Höhner (7/1), Zwart (5), M. Leenings (5/1), Kaub (4), Schmetter (3), S. Senzek (2), Teuwsen (2), C. Leenings (2), Böhringer, Lippkow.



Autor: Muelders -- 20.05.2014; 00:13:04 Uhr

Dieser Artikel wurde bereits 1641 mal angesehen.



 

 

Stefan Mülders Facebook-Profil


Anno 1995: Ein junges Landei macht sich nach erfolgreichem Abitur und engagiertem Zivildienst im örtlichen Krankenhaus auf den Weg in die urbane Welt. Ziel ist der Studienbeginn an der Deutschen Sporthochschule in Köln. Noch während der ersten Semester ... mehr

1und1-Logo
Barrierefreies Webdesign Powered by CMS (Content Management System) Papoo 456726 Besucher