.

Letzter Auftritt vor eigenem Publikum Diesen Text vorlesen lassen

140512 Letzter Auftritt vor eigenem Publikum

 

ISSUM (stemu) Handball Landesliga Männer: TV Issum – SC Bottrop 32:24 (14:8). Für den TV Issum scheint es gut, dass die Saison bald beendet ist. Gegen Bottrop hatte Werner Konrads gerade mal zwei Auswechselspieler auf der Bank, einer davon Joel Böhringer aus der A-Jugend. So war für das Team von Anfang an klar, dass es kräfteschonend agieren muss. Was nicht bedeutete, dass das Spiel verhalten angegangen wurde. Im Gegenteil: Gerade in den ersten Minuten brachten sich die Issumer mit Tempo in Führung – und gönnten sich im Laufe der ersten Hälfte sogar noch den einen oder anderen Fehlwurf frei vorm Tor. Basis war erneut eine bewegliche Abwehr, in der nicht selten die Bälle abgefangen wurden. So ging es mit einer komfortablen Führung in die Pause. Nach dem Seitenwechsel sah es zunächst so aus, als hätten die Issumer ihre Konzentration in der Kabine gelassen. Sie brauchten eine Weile, ehe sie wieder ins Spiel gefunden hatten, zehrten in dieser Phase von der Führung. Umso stärker kamen sie aber wieder auf. Zur Mitte der Hälfte agierten sie nach Belieben, während Bottrop sich an der TVI-Defensive die Zähne ausbiss. Auf sieben Tore wuchs der Vorsprung an, was eine erneute kurze Schwächephase im Angriff ohne schwere Folgen bleiben ließ. In der Schlussphase gelangen den Gästen zwar noch einige Tore, aber auch Issum ließ nichts mehr anbrennen und zeigte sich im Abschluss so gut wie selten in dieser Saison. „Was wir mit der Truppe umsetzen konnten, haben wir umgesetzt“, lobte Konrads hinterher. „Wir haben wie schon die gesamte Saison über eine Super-Deckung gezeigt und schon die Tempogegenstöße zu Beginn des Spiels waren Nadelstiche, von denen Bottrop sich nicht mehr erholt hat.“
TV Issum: Wagner – Höhner (8), Schmetter (6), Zwart (5), M. Leenings (5/1), Kaub (4), C. Leenings (3), Lippkow (1), Böhringer.



Autor: Muelders -- 12.05.2014; 23:16:30 Uhr

Dieser Artikel wurde bereits 1990 mal angesehen.



 

 

Stefan Mülders Facebook-Profil


Anno 1995: Ein junges Landei macht sich nach erfolgreichem Abitur und engagiertem Zivildienst im örtlichen Krankenhaus auf den Weg in die urbane Welt. Ziel ist der Studienbeginn an der Deutschen Sporthochschule in Köln. Noch während der ersten Semester ... mehr

1und1-Logo
Barrierefreies Webdesign Powered by CMS (Content Management System) Papoo 478836 Besucher