.

Handball-Vorschau Issum Männer & Frauen Diesen Text vorlesen lassen

130928 Handball-Vorschau Issum Männer & Frauen

 

ISSUM (stemu) Handball-Verbandsliga Frauen: SG Unitas Haan/Hildener AT II - TV Issum (heute, 19 Uhr). Auch am zweiten Spieltag der Verbandsliga treffen Issums Handballfrauen auf einen Mit-Aufsteiger. In Haan hofft Trainer Robert Katala auf einen weiteren Sieg, muss dafür aber auf Lena Niewerth und Mareike Ophey verzichten. Dafür kommt Jasmin Ferschen ins Team. „Haan/Hilden wird allerdings ein schwerer Brocken für uns“, weiß Katala, dessen Mannschaft in der Vorbereitung bereits beim Aufsteigerturnier auf den kommenden Gastgeber traf. Eingestellt hat er die Issumerinnen auf eine aggressive 6-0-Deckung und eine mit vollem Körpereinsatz kämpfende Mannschaft. „Zu Saisonbeginn ist die Leistungsfähigkeit immer noch recht schwer einzuschätzen, aber das wird ein schweres Spiel für uns. Wir müssen schnell in die Begegnung hineinfinden und die kompakte Deckung knacken. Wir werden sehen, was dabei heraus kommt.“

Handball Landesliga Männer: TV Issum - TSV Bocholt (heute, 18.45 Uhr, Vogt-von-Belle-Platz). Auf die Niederlage in Rheinhausen folgt für Issums Handballmänner im ersten Heimspiel der Saison gleich der nächste schwere Brocken: Mit dem TSV Bocholt kämpfte das Team von Werner Konrads in der abgelaufenen Spielzeit (erfolgreich) um den zweiten Platz. „Die Bocholter dürften in diesem Jahr mehr wollen, also gerne aufsteigen“, mutmaßt Konrads. „Entsprechend haarig wird das Spiel werden und uns droht ein Fehlstart.“
Doch davon geht der Coach erst mal nicht aus. Unter der Woche habe man sich im Training gut auf die Mannschaft eingestellt und müsse ohnehin erst mal das eigene Spiel aufziehen. „Wir haben nur dann überhaupt eine Chance, wenn es uns gelingt, die Fehler aus dem Rheinhausen-Spiel weitestgehend abzustellen. Wir müssen Tempo aufbauen und körperbetont in die Zweikämpfe gehen.“



Autor: Muelders -- 16.10.2013; 22:30:01 Uhr

Dieser Artikel wurde bereits 2191 mal angesehen.



 

 

Stefan Mülders Facebook-Profil


Anno 1995: Ein junges Landei macht sich nach erfolgreichem Abitur und engagiertem Zivildienst im örtlichen Krankenhaus auf den Weg in die urbane Welt. Ziel ist der Studienbeginn an der Deutschen Sporthochschule in Köln. Noch während der ersten Semester ... mehr

1und1-Logo
Barrierefreies Webdesign Powered by CMS (Content Management System) Papoo 457059 Besucher