.

TVI verkauft sich teuer gegen Rheinhausen Diesen Text vorlesen lassen

130325 TVI verkauft sich teuer gegen Rheinhausen

 

Handball-Freundschafsspiel Männer: TV Issum - OSC Rheinhausen 26:39 (15:19).
ISSUM (stemu) Die Tribüne war beim Auftritt des Handball-Drittligisten OSC Rheinhausen beim Freundschaftsspiel gegen den TVI mit mehr als 200 Zuschauern voll besetzt. Sportlich hatten die Issumer von ihrer Mannschaft gar nicht so viel erwartet, wie sie dann aber schließlich auf dem Feld zeigte. Vor allem in der ersten Hälfte war die Mannschaft fast ebenbürtig gegen die Rheinhausener, die allerdings zu Beginn quasi zum Warmlaufen noch nicht die vollen 100 Prozent gaben. In der Abwehr agierten sie noch recht verhalten und gaben dem TVI so ausreichend Raum, sich zu entfalten. Die aber leisteten sich dabei kaum Fehler. In der ersten Viertelstunde war jeder Schuss ein Treffer - und jeder einzelne laut umjubelt vom heimischen Publikum. Erst in der 17. Spielminute gelang dem OSC die erste Führung.
Auf Issumer Seite konnten sich sowohl Oliver Wagner als auch Fabian Senzek im Tor mit guten Paraden beweisen. Jeder der drei Issumer Torhüter bekam 20 Minuten Einsatzzeit, auch Lars Götting durfte in Halbzeit zwei noch zeigen, was er kann. Doch in der zweiten Hälfte drehten die Gäste dann auf. Das Team von Werner Konrads leistete sich im Angriff die ein oder andere Schwäche und kassierte entsprechende Tempogegenstöße. Der OSC gab auch in der Offensive mehr Gas und stellte die Issumer vor Probleme in der Abwehr. So bauten sie nun die Führung aus - obwohl Issum nach wie vor auch selbst einen guten und konzentrierten Eindruck hinterließ. „Das einzige, was es zu meckern gibt, sind die ersten fünf Minuten nach der Pause“, sagt Konrads. „Da haben wir zu viele Bälle weggeworfen und das rächt sich.“
TVI: Wagner, F. Senzek, Götting (1) - Tenhaeff (9), Teuwsen (5), M. Höhner (4), Schmetter (2), Kluge (2), Lippkow (1), C. Leenings (1), M. Leenings (1), Ingenpaß, Zwart, S. Senzek.



Autor: Muelders -- 06.01.2014; 23:12:44 Uhr

Dieser Artikel wurde bereits 2219 mal angesehen.



 

 

Stefan Mülders Facebook-Profil


Anno 1995: Ein junges Landei macht sich nach erfolgreichem Abitur und engagiertem Zivildienst im örtlichen Krankenhaus auf den Weg in die urbane Welt. Ziel ist der Studienbeginn an der Deutschen Sporthochschule in Köln. Noch während der ersten Semester ... mehr

1und1-Logo
Barrierefreies Webdesign Powered by CMS (Content Management System) Papoo 478650 Besucher