.

Der TV Issum behält trotz der Niederlage Platz zwei Diesen Text vorlesen lassen

130318 Der TV Issum behält trotz der Niederlage Platz zwei

 

ISSUM (stemu) Handball Landesliga Männer: TV Jahn Hiesfeld II - TV Issum 26:23 (17:11). Das Hinspiel am Vogt-von-Belle-Platz war bereits hart umkämpft und hatte mit einem Remis geendet. Auswärts aber gab es für die Issumer nun die vierte Saisonniederlage in der Handball-Landesliga. Damit ist Hiesfeld das erste Team, das in der laufenden Spielzeit nicht geschlagen wurde. Das kann nun nur noch dem Alstadener TuS gelingen, der Ende April Gastgeber für den TVI sein wird und das Hinspiel ebenfalls ausgeglichen gestaltete. „Es wurde das erwartet schwere Spiel gegen körperlich sehr präsente Hiesfelder“, sagt TVI-Trainer Werner Konrads.
Die Gastgeber präsentierten sich mit einer offensiven Abwehr, nahmen Manuel Kaub und Janis Tenhaeff in Manndeckung. Den Platz, der sich dadurch für die übrige Mannschaft ergab, nutzte das Team gut aus, ließ nur zu viele Chancen liegen. Die relativ hohe Pausenführung ergab sich trotzdem erst kurzfristig. „Wir haben in der Phase viele Bälle weggeworfen und Hiesfeld hat das konsequent ausgenutzt.“
Die Probleme wurden in der Kabine angesprochen und das Spiel tatsächlich besser. Konrads stellte die Abwehr etwas offensiver auf, was diese stabilisierte. Issum kam auf 23:24 heran, verpasste dann aber den Ausgleich. Drei klare Großchancen wurden vergeben, Hiesfeld sicherte sich in den Gegenzügen den Sieg. „Wir haben kämpferisch alles gegeben, am Ende aber trotzdem verdient verloren, weil wir zu viele Chancen nicht genutzt haben“, sagt der Trainer. Die Niederlage kostet sein Team trotzdem nicht den zweiten Platz. Der TSV Bocholt, der mit einem Sieg am TVI hätte vorbeiziehen können, unterlag beim VfL Rheinhausen überraschend klar mit 32:23.
TV Issum: Götting, F. Senzek - Zwart (8), C. Leenings (5), M. Leenings (3), Kaub (2), Kluge (2), Tenhaeff (2), Schmetter (1), Ingenpaß, S. Senzek, Lippkow, F. Höhner.



Autor: Muelders -- 06.01.2014; 23:05:59 Uhr

Dieser Artikel wurde bereits 2109 mal angesehen.



 

 

Stefan Mülders Facebook-Profil


Anno 1995: Ein junges Landei macht sich nach erfolgreichem Abitur und engagiertem Zivildienst im örtlichen Krankenhaus auf den Weg in die urbane Welt. Ziel ist der Studienbeginn an der Deutschen Sporthochschule in Köln. Noch während der ersten Semester ... mehr

1und1-Logo
Barrierefreies Webdesign Powered by CMS (Content Management System) Papoo 478791 Besucher