.

Issum feiert Sieg gegen den Tabellenführer Diesen Text vorlesen lassen

130304 Issum feiert Sieg gegen den Tabellenführer

 

Handball-Landesliga Männer: TV Issum - HSG RW Oberhausen TV 24:23 (11:13) / Starke Leistung der Issumer Abwehr
VON STEFAN MÜLDERS
ISSUM Vorfreude ist, so sagt man, die schönste Freude. Dass die Freude hinterher aber durchaus noch viel schöner sein kann, das durften die Issumer in eigener Halle nach dem Sieg und vor allem aufrührenden Spiel gegen den Landesliga-Tabellenführer erfahren. Der Jubel kannte nach dem Abpfiff weder auf dem Feld noch auf der sehr gut gefüllten Tribüne keine Grenzen.
Noch zur Halbzeitpause war die freudige Laune eher auf Seiten der Gäste und deren zahlreich mitgereisten Fans: Zum einen führte das eigene Team, zum anderen räumten die lautesten Schlachtenbummler in der von TVI-Abteilungsleiter Ulf Langert durchgeführten Pausenverlosung die Flasche Sekt ab. Die Verlustpunkte drei und vier für die Gäste dürften der Heimmannschaft im Tauschgeschäft dagegen sehr gut gefallen haben. Das Spiel selbst war eines, das in allen Belangen hielt, was es durch die Tabellensituation versprach.
Im ersten Durchgang des Spiels startete der TV Issum besser hinein, musste nach gut einer Viertelstunde aber erstmals die Führung an die Oberhausener abgeben, die diese kurzfristig auf drei Tore ausbauten. Dazu allerdings benötigten sie schon zwei Siebenmeter, die Issumer Abwehr stand überwiegend gut. Fehler schlichen sich dann ein, wenn die Hausherren das Spiel schnell machen wollten. „Gegen so einen Mannschaft darfst du dir diese Fehler nicht erlauben, davon hatten wir im ersten Durchgang noch etwas zu viele“, bemerkte denn auch Issums Trainer Werner Konrads.
Die zweite Hälfte begann mit leichten Vorteilen für die Issumer, zum Beispiel dem Ausgleich nach nur einer Minute. Doch es folgte eine Halbzeit, die beiden Teams Kraft raubte: Es ging rauf und runter mit viel Druck, tollen Angriffen, tollen Paraden und viel Tempo - und extrem körperbetonter Spielweise auf beiden Seiten. Wenn nicht schon in den ersten 30 Minuten, so hatte die Begegnung spätestens jetzt das Prädikat Spitzenspiel wirklich verdient. Zumal sich eine Schlussphase entwickelte, die besser kaum hätte sein können.
Sechs Minuten vor dem Ende legte Issum auf 22:20 vor. Oberhausen glich zwar noch mal aus, aber 1:10 Minuten vor der Sirene war der Vorsprung wieder hergestellt. Die Abwehr und allen voran Torwart Oliver Wagner wuchsen über sich hinaus, vereitelten die Angriffsbemühungen der Gäste erfolgreich. Den Anschlusstreffer ließen sie noch zu, spielten ansonsten die Zeit gut herunter und bewiesen dabei vor allem, dass sie auch in Stresssituationen mit Köpfchen spielen können. „Das war zweifellos unsere beste Saisonleistung“, lobte Konrads. „Alle haben, so wie wir uns das vorgenommen hatten, von der ersten bis zur letzten Sekunden alles gegeben. Wir haben unser Spiel durchgezogen, Disziplin bewahrt.“
Die Oberhausener wird das Team in dieser Saison nicht mehr abfangen können, aber das wäre wohl auch etwas zu viel des Guten. Aber der zweite Platz ist eindrucksvoll verteidigt und seine Berechtigung nicht erst jetzt unter Beweis gestellt. Und das ist wesentlich mehr, als man sich vor der Saison selbst unter größten Optimisten hätte ausrechnen können.

Die Statistik
Johannes Teuwsen gelingen acht Tore
TV Issum: Wagner, Götting - Teuwsen (8/2), M. Höhner (6), M. Leenings (4/1), Kaub (2), S. Senzek (2), Lippkow (1), Schmetter (1), Tenhaef, Ingenpaß, C. Leenings, Kluge, F. Höhner.
Nächstes Spiel: OSC Rheinhausen - TV Issum (Sonntag, 10. März, 12.45 Uhr) in der Sporthalle an der Krefelder Straße.



Autor: Muelders -- 04.01.2014; 23:28:55 Uhr

Dieser Artikel wurde bereits 2161 mal angesehen.



 

 

Stefan Mülders Facebook-Profil


Anno 1995: Ein junges Landei macht sich nach erfolgreichem Abitur und engagiertem Zivildienst im örtlichen Krankenhaus auf den Weg in die urbane Welt. Ziel ist der Studienbeginn an der Deutschen Sporthochschule in Köln. Noch während der ersten Semester ... mehr

1und1-Logo
Barrierefreies Webdesign Powered by CMS (Content Management System) Papoo 478791 Besucher