.

Schwache Aldekerker Teams mühen sich Diesen Text vorlesen lassen

130220 Schwache Aldekerker Teams mühen sich

 

Handball-Oberliga Jungen: Die B-Jugend verliert gegen Essen. Die C-Junioren fahren knappen Sieg ein.
VON STEFAN MÜLDERS
ALDEKERK B-Junioren: TuSEM Essen - TV Aldekerk 30:22 (14:15). Nach einem sehr guten und konzentrierten Beginn hat sich bei den Aldekerker B-Junioren ein Kräfteverschleiß bemerkbar gemacht. Diesen wusste Gastgeber Essen beim Handball-Oberligaduell zu nutzen. So wurde aus den anfänglich klaren Führungen des ATV (5:1 und 10:6) nur ein knapper Ein-Tor-Vorsprung zur Pause. „Nach dem Wechsel haben wir wieder recht gut begonnen und die Führung noch einmal ausgebaut, allerdings mündete das in einer unerklärlichen Fehlerkette“, sagt ATV-Trainer Carsten Hilsemer. Ein druckloser Angriff gepaart mit Fehlpässen und mangelnder Chancenverwertung brachte Essen erst richtig ins Spiel. In dieser Phase lag die Bilanz bei 2:15 Toren gegen die Aldekerker. „Es wäre deutlich mehr drin gewesen, aber es halfen weder Time-Out noch Spielerwechsel oder taktische Umstellung“, sagt Hilsemer. Nun gilt es, gegen Kaldenkirchen am Sonntag noch Platz drei in der Liga zu sichern.
ATV: Pasquesi, Werner - Peschers (5), Mumme (3/2), Sommer (2), Niedling (4), Vogel (1), ter Haar (3), Saars (1), Tobae (1), Appelhans (1).
C-Junioren: TV Aldekerk - HSG Bergische Panther 22:21 (11:9). Ohne die krankheitsbedingt fehlenden Lukas Echelmeyer und Sven Büscher empfing die Aldekerker C-Jugend die Bergischen Panther. Es gelang ein knapper Sieg in einer insgesamt schwachen Begegnung. „Wir sind nur sehr schwer in die Begegnung hineingekommen und waren erst mal im Rückstand“, sagt Trainer Nico Theisejans. Mit 1:4 lagen die Aldekerker schon hinten, weil sie Abschlussschwächen zeigten und sich viele Passfehler leisteten. Zudem war für Theisejans zu wenig Bewegung im Angriff. Das zog sich auch noch durch, als das Aldekerker Spiel besser wurde. Die kurz vor der Pause erkämpfte Führung wurde bis zum Ende nicht mehr abgegeben. „Auch wenn wir viele Fehler gemacht haben, war der Sieg verdient“, sagt Theisejans. Am kommenden Wochenende tritt das Team am letzten Spieltag der Oberliga gegen TuSEM Essen an. Das Spitzenspiel des Drittplatzierten beim Zweiten hat allerdings keine Auswirkungen mehr auf die Tabelle. „Wir wünschen uns einen schönen Saisonausklang. Essen ist klarer Favorit, aber wir nicht chancenlos.“
ATV: Schoenmackers, Seemann -Bünten (5), Görden (5), Bruchhaus (4), Dau (3), Rennings (2),Witzke (2), Theisejans (1), Röskes.



Autor: Muelders -- 04.01.2014; 23:03:34 Uhr

Dieser Artikel wurde bereits 2174 mal angesehen.



 

 

Stefan Mülders Facebook-Profil


Anno 1995: Ein junges Landei macht sich nach erfolgreichem Abitur und engagiertem Zivildienst im örtlichen Krankenhaus auf den Weg in die urbane Welt. Ziel ist der Studienbeginn an der Deutschen Sporthochschule in Köln. Noch während der ersten Semester ... mehr

1und1-Logo
Barrierefreies Webdesign Powered by CMS (Content Management System) Papoo 457952 Besucher