.

TV Issum blickt auf eine stolze Serie Diesen Text vorlesen lassen

130216 TV Issum blickt auf eine stolze Serie

 

In der Handball-Landesliga der Männer hat die Mannschaft von Trainer Werner Konrads eine beachtliche Serie zu verteidigen. Der TV Issum ist seit elf Spielen ohne Punktverlust. Heute kommt Schlusslicht TV Walsum-Aldenrade.
VON STEFAN MÜLDERS
Issum. Handball Landesliga Männer: TV Issum - TV Walsum-Aldenrade. Auch wenn es zum Teil knappe, glückliche oder auch hart umkämpfte Erfolge waren: Die Handballer vom TV Issum haben sich heimlich, still und leise nicht nur in der Tabelle der Landesliga auf Platz zwei nach oben gearbeitet, sondern sich dort inzwischen fast schon festgesetzt. Elf Spiele ist das Team von Werner Konrads inzwischen ungeschlagen - ein Erfolg, der angesichts der doch oft schweißtreibenden und nervenaufreibenden Begegnungen kaum aufgefallen ist. Umso mehr ist diese Leistung aller Ehren wert und dürfte inzwischen auch Ligafavoriten aufhorchen lassen.
Zu denen zählt der heutige Gegner TV Walsum-Aldenrade sicher nicht. „Aber jedes Spiel muss erst gespielt werden“, sagt Konrads. „Natürlich nehmen wir unsere Favoritenrolle gerne an und gehen entsprechend motiviert in diese Begegnung hinein. Wir wollen unsere tolle Serie fortsetzen und das Dutzend vollmachen.“ Jeder Gegner, und damit auch der Tabellenschlusslicht werde ernst genommen, zumal die Trainingspause über die Karnevalstage für den Rhythmus nicht unbedingt förderlich war. „Wir müssen weiterhin die sich uns bietenden Chancen nutzen.“
Dabei blickt der Coach mit einem Auge auch schon auf die kommenden beiden Aufgaben: Dann nämlich warten der Ligadritte aus Bocholt und Oberhausen, mit zurzeit vier Toren Vorsprung Tabellenführer. Der Ligaprimus ist das letzte Team, das die Issumer am 7. Oktober vergangenen Jahres besiegen (33:25) konnte.



Autor: Muelders -- 04.01.2014; 22:55:49 Uhr

Dieser Artikel wurde bereits 2140 mal angesehen.



 

 

Stefan Mülders Facebook-Profil


Anno 1995: Ein junges Landei macht sich nach erfolgreichem Abitur und engagiertem Zivildienst im örtlichen Krankenhaus auf den Weg in die urbane Welt. Ziel ist der Studienbeginn an der Deutschen Sporthochschule in Köln. Noch während der ersten Semester ... mehr

1und1-Logo
Barrierefreies Webdesign Powered by CMS (Content Management System) Papoo 455233 Besucher