.

B- und C- Junioren Aldekerk Diesen Text vorlesen lassen

130130 B- und C-Jugend Aldekerk

 

(stemu) B-Junioren: TB Wülfrath - TV Aldekerk 29:29 (17:13). Ohne Trainer Carsten Hilsemer kam Aldekerks B-Jugend nur schwer ins Spiel hinein. „Anwurf und vor allem die Abfahrtszeit waren wohl doch noch etwas zu früh für unsere Jungs“, sagt der Coach, dem aus der Ferne vom Oberligaspiel beim TB Wülfrath berichtet wurde. Die Aldekerker B-Junioren starteten schwach in die Handballpartie und lagen zur Pause mit 13:17 zurück. Doch nach dem Seitenwechsel präsentierten sich die Gäste mit einer deutlich besseren Abwehr. Sie fanden über gut vorgetragene Tempogegenstöße zurück ins Spiel und arbeiteten sich an ihre Gastgeber heran. Kurz vor dem Abpfiff kam doch noch mal Nervosität auf: Zwei Lattentreffer der Aldekerker Handballer brachten Wülfrath mit zwei Toren in Vorteil. Am Schluss aber reichte es zum Punktgewinn. „Uns fehlten wohl noch ein paar Minuten zum Sieg, aber alles in allem soll das Resultat gerechtfertigt gewesen sein“, sagt Hilsemer.
B-Junioren: Pasquesi - ter Haar (6), Mumme (6/2), Niedling (5), Vogel (3), Sommer (3), Saars (2), Peschers (2), Glasmacher (1), Gehlings (1), Appelhans.

C-Junioren: TV Vorst - TV Aldekerk 23:27 (11:17). „Wir haben auf jeden Fall verdient gewonnen, aber insbesondere zum Ende hin nicht unbedingt überzeugt“, sagt C-Jugend-Trainer Nico Theisejans nach dem Spiel in Vorst. „Wir haben uns über weite Strecken sehr schwergetan.“ So auch zu Beginn des Spiels. Der ATV kam nicht richtig in die Begegnung hinein, Mitte der ersten Hälfte stand es noch 6:6. Dann verschärften die Aldekerker das Tempo und erarbeiteten sich die Pausenführung. Bis etwa eine Viertelstunde vor Schluss betrug die Führung bereits zehn Tore, danach aber wurde Theisejans Team schwächer. „Wir haben nicht mehr richtig zugepackt und vorne die Chancen vergeben“, sagt der Trainer. So erarbeitete sich der TV Vorst noch einige Chancen, wurde seinen Gästen aber nicht mehr gefährlich. Am 2. Februar tritt das Team bei der JSG Wuppertal an. „Im Hinspiel haben wir gut gespielt und wir wollen auch jetzt wieder gewinnen. Aber es wird nicht einfach.“
C-Junioren: Schoenmackers, Seemann - Theisejans (9), Dau (5), Görden (4), Echelmeyer (3), Witzke (2), Röskes (2), Rennings (1), Büscher (1), Bruchhaus.



Autor: Muelders -- 04.01.2014; 22:54:21 Uhr

Dieser Artikel wurde bereits 2095 mal angesehen.



 

 

Stefan Mülders Facebook-Profil


Anno 1995: Ein junges Landei macht sich nach erfolgreichem Abitur und engagiertem Zivildienst im örtlichen Krankenhaus auf den Weg in die urbane Welt. Ziel ist der Studienbeginn an der Deutschen Sporthochschule in Köln. Noch während der ersten Semester ... mehr

1und1-Logo
Barrierefreies Webdesign Powered by CMS (Content Management System) Papoo 457447 Besucher