.

Issums Tenhaeff holt erneut den Sieg in letzter Sekunde Diesen Text vorlesen lassen

121210 Issums Tenhaeff holt erneut den Sieg in letzter Sekunde

 

Handball-Landesliga Männer: TV Biefang - TV Issum 26:27 (15:14).
ISSUM (stemu) Er ist der Matchwinner der jüngsten beiden Spiele des TV Issum: Janis Tenhaeff. Gegen Rheinhausen markierte der groß gewachsene Rückraumspieler mit einem Freiwurf nach Ablauf der Zeit den Siegtreffer, ähnliches gelang jetzt auch beim TV Biefang - vier Sekunden vor Schluss. Diesmal erzielte der Handballer das Tor zum verdienten Zwei-Punkte-Gewinn mit einem gewaltigen Wurf aus dem Rückraum.
In den Minuten zuvor hatte es einen offenen Schlagabtausch gegeben, in dem die Führung dreimal wechselte. Biefang vergab die eigene Chance und kassierte in der Gegenbewegung die Rote Karte. Werner Konrads hatte zeitgleich die Grüne Karte für die Auszeit abgegeben, da waren noch zehn Sekunden auf der Uhr. Die Taktik wurde kurz besprochen und ging auf.
Von Beginn an hatte sich eine spannende Landesliga-Partie entwickelt, in die Issum gut und schnell hineingefunden hatte. „Es gelang uns relativ einfach, mit den Gastgebern mitzuhalten und das umzusetzen, was wir uns vorgenommen hatten“, sagt Trainer Werner Konrads. Im Klartext heißt das: Das eigene Tempo wurde hochgehalten, die Gegenstöße von Biefang gut abgelaufen. Dass der TVI nicht mit einer Führung in die Pause gehen konnte, hatte mit einigen vergebenen Chancen zu tun.
In der zweiten Halbzeit lief es zunächst noch einige Minuten so weiter, bis Biefang in Überzahl eine etwas deutlichere Führung mit vier Toren gelang. „Aber wir hatten nie das Gefühl, die Partie sei gelaufen, unsere Gegner nicht mehr einzuholen.“ Und so glich Issum von 19:24 in der 50. Minute auf 24:24 aus. Es entwickelte sich eine dynamische Schlussphase. „Das war trotz des Treffers erst kurz vor dem Ende kein glücklicher, sondern ein verdienter und gut erkämpfter Erfolg“, sagt Konrads. „Das Team hat sich selbst für eine durchweg sehr gute Leistung belohnt.“
TV Issum: Wagner, F. Senzek - Kaub (8/2), Tenhaeff (7), Zwart (4/2), Teuwsen (3), M. Leenings (3), Schmetter (1), Lippkow (1), F. Höhner, Ingenpaß, C. Leenings, Kluge, S. Senzek.



Autor: Muelders -- 31.03.2013; 22:12:23 Uhr

Dieser Artikel wurde bereits 1953 mal angesehen.



 

 

Stefan Mülders Facebook-Profil


Anno 1995: Ein junges Landei macht sich nach erfolgreichem Abitur und engagiertem Zivildienst im örtlichen Krankenhaus auf den Weg in die urbane Welt. Ziel ist der Studienbeginn an der Deutschen Sporthochschule in Köln. Noch während der ersten Semester ... mehr

1und1-Logo
Barrierefreies Webdesign Powered by CMS (Content Management System) Papoo 456392 Besucher