.

Hiobsbotschaften aus dem Kevelaerer Lager Diesen Text vorlesen lassen

121020 Hiobsbotschaften aus dem Kevelaerer Lager

 

Kevelaer (stemu) Handball-Kreispokal Frauen: HSG Wesel - Kevelaerer SV (heute, 17 Uhr). Einen Unterbau mit zweiter Mannschaft und Jugend kann der KSV nicht vorweisen. Vom Pokaltermin wurde das Team überrascht und müsste deshalb ohne Torfrauen antreten: die befinden sich beide im Urlaub. Dazu kommen für Trainer Michael Holtmann weitere Hiobsbotschaften. Judith Heinemann fehlt aus privaten Gründen, Monika Helmus und Anna Tönnies sind beruflich verhindert. Weitere vier Spielerinnen sind erkrankt oder angeschlagen. „Wenn nicht noch ein Wunder geschieht, stehen mir als gerade mal fünf Aktive zur Verfügung, und das ohne Torfrauen.“ Aller Voraussicht nach wird man von der Kevelaerer Halle aus also gar nicht erst losfahren - es sei denn, die erkrankten Aktiven werden doch noch rechtzeitig fit.



Autor: Muelders -- 09.12.2012; 21:35:13 Uhr

Dieser Artikel wurde bereits 1979 mal angesehen.



 

 

Stefan Mülders Facebook-Profil


Anno 1995: Ein junges Landei macht sich nach erfolgreichem Abitur und engagiertem Zivildienst im örtlichen Krankenhaus auf den Weg in die urbane Welt. Ziel ist der Studienbeginn an der Deutschen Sporthochschule in Köln. Noch während der ersten Semester ... mehr

1und1-Logo
Barrierefreies Webdesign Powered by CMS (Content Management System) Papoo 478796 Besucher