.

TV Issum verliert knapp Diesen Text vorlesen lassen

120507 TV Issum verliert knapp

 

ISSUM (stemu) TV Issum – TV Biefang 23:24 (10:11). Mit einem hochklassigen, schnellen und körperbetonten Spiel, aber leider ohne Punkte verabschiedeten sich Issums Handballmänner für diese Saison vom heimischen Publikum. Leistungsgerecht wäre sicher ein Unentschieden gewesen, aber dafür hatten die Gastgeber zu viele glasklare Chancen liegen gelassen. „Wir haben ein gutes Spiel gemacht und hätten einen Punkt schon aufgrund der starken kämpferischen Leistung verdient gehabt. Aber es sollte halt nicht sein“, meinte Trainer Werner Konrads, der ergänzte: „Wir haben aber wieder einmal klar gesehen, dass wir noch an der Chancenverwertung arbeiten müssen – und genau das werden wir tun.“ Die Zuschauer hatten in Issum ein zu jeder Zeit spannendes Spiel gesehen, bei dem der Sieger erst in den letzten Sekunden gefunden wurde. Insbesondere in den fünf Schlussminuten wurden die Nerven des Publikums stark beansprucht. Letztendlich aber hatte eine kurze Schwächephase der Issumer zu Beginn der zweiten Halbzeit wohl den Ausschlag gegeben. Da nämlich hatte sich Biefang mit vier Toren absetzen können. Grund zur Sorge bereitet das rechte Knie von Christoph Leenings. Aus vollem Lauf war der zehn Sekunden vor dem Seitenwechsel ins Humpeln übergegangen und zu Boden gegangen. „Es hat auf einmal geknackt und dann konnte ich es nicht mehr strecken“, sagte Leenings. TV Issum: Wagner, Baatz – Isselhorst (5/ 3), Tenhaeff (4), Höhner (3), M. Leenings (3/1), Teuwsen (2), Nießen (2), Ingenpaß (1), Kaub (1), Zwart (1), C. Leenings (1).



Autor: Muelders -- 06.09.2012; 21:25:32 Uhr

Dieser Artikel wurde bereits 2260 mal angesehen.



Kommentar zu TV Issum verliert knapp?

Kommentar schreiben:





Spam-Schutz

Aus Gründen der Sicherheit ist dieses Formular mit einem Schutz gegen unerwünschte E-Mails (Spam) versehen.

Damit Sie dieses Formular absenden können, lösen Sie bitte die folgende Aufgabe.



 

 

Stefan Mülders Facebook-Profil


Anno 1995: Ein junges Landei macht sich nach erfolgreichem Abitur und engagiertem Zivildienst im örtlichen Krankenhaus auf den Weg in die urbane Welt. Ziel ist der Studienbeginn an der Deutschen Sporthochschule in Köln. Noch während der ersten Semester ... mehr

1und1-Logo
Barrierefreies Webdesign Powered by CMS (Content Management System) Papoo 478836 Besucher