.

KSV-Trainer Lasnig ist zuversichtlich Diesen Text vorlesen lassen

120317 KSV-Trainer Lasnig ist zuversichtlich

 

KEVELAER (stemu) Landesliga Frauen: TSV Bocholt II - Kevelaerer SV (heute, 16.50 Uhr). An das Hinspiel erinnert sich Jens Lasnig gerne zurück. Zuhause hatten Kevelaers Handballfrauen den TSV Bocholt Ende November mit 27:17 schlagen können. „Daran gemessen dürfte das heute Nachmittag eigentlich kein Problem für uns werden“, ist der Trainer zuversichtlich. Aus den danach folgenden neun Spielen konnte der KSV allerdings nur zwei Punkte mitnehmen. Für Bocholt waren es immerhin sechs, doch die Gastgeberinnen stehen genauso mit dem Rücken zur Wand wie Kevelaer. Zwei Punkte trennen die beiden Vereine in der Tabelle, wobei die Gastgeber noch ein Spiel im Rückstand sind. „Ich hoffe einfach auf ein gutes Wochenende. Wir müssen das umsetzen, was wir uns vorgenommen haben: hinten sicher stehen und vorne die uns bietenden Chancen zu Toren machen. Vor allem dürfen wir nicht wieder die Strafwürfe versemmeln.“ Ob Meike Brüser mit auflaufen kann, wird sich erst kurz vor Spielbeginn entscheiden. Definitiv fehlen werden Theresa Müller und Swantje van Meegen.



Autor: Muelders -- 13.06.2012; 21:54:03 Uhr

Dieser Artikel wurde bereits 2322 mal angesehen.



Kommentar zu KSV-Trainer Lasnig ist zuversichtlich?

Kommentar schreiben:





Spam-Schutz

Aus Gründen der Sicherheit ist dieses Formular mit einem Schutz gegen unerwünschte E-Mails (Spam) versehen.

Damit Sie dieses Formular absenden können, lösen Sie bitte die folgende Aufgabe.



 

 

Stefan Mülders Facebook-Profil


Anno 1995: Ein junges Landei macht sich nach erfolgreichem Abitur und engagiertem Zivildienst im örtlichen Krankenhaus auf den Weg in die urbane Welt. Ziel ist der Studienbeginn an der Deutschen Sporthochschule in Köln. Noch während der ersten Semester ... mehr

1und1-Logo
Barrierefreies Webdesign Powered by CMS (Content Management System) Papoo 478836 Besucher