.

Kevelaerer Personallage entspannt sich leicht Diesen Text vorlesen lassen

120310 Kevelaerer Personallage entspannt sich leicht

 

KEVELAER (stemu) Landesliga Frauen: SV Schermbeck - Kevelaerer SV (heute, 20 Uhr). Die Lage ist nicht mehr so dramatisch wie vor dem Spiel in Hamborn, zu dem die Kevelaerer Handballfrauen gar nicht antreten konnten. Aber noch immer weiß KSV-Trainer Jens Lasnig nicht genau, welche Spielerinnen er in Schermbeck auf die Platte schicken soll. „Melanie Schürmanns wird vermutlich wieder dabei sein, Theresa Müller kann wieder mitfahren, aber noch nicht eingesetzt werden.“ Der Einsatz von Judith Heinemann ist noch unklar, Mirjam Reykers wird definitiv nicht mitspielen. „Also lasse ich mich mal überraschen, wie genau wir heute Abend in Schermbeck dastehen werden. Wir brauchen die Punkte und werden alles versuchen, die zu holen und ein vernünftiges Spiel aufzuziehen.“ Das Hinspiel wurde von dem Kevelaerer Landesligisten mit 23:24 nur knapp verloren, insofern könnten Lasnigs Hoffnung nicht unberechtigt sein, trotz eingeschränkter personeller Möglichkeiten nicht leer auszugehen.



Autor: Muelders -- 05.04.2012; 00:04:29 Uhr

Dieser Artikel wurde bereits 2332 mal angesehen.



Kommentar zu Kevelaerer Personallage entspannt sich leicht?

Kommentar schreiben:





Spam-Schutz

Aus Gründen der Sicherheit ist dieses Formular mit einem Schutz gegen unerwünschte E-Mails (Spam) versehen.

Damit Sie dieses Formular absenden können, lösen Sie bitte die folgende Aufgabe.



 

 

Stefan Mülders Facebook-Profil


Anno 1995: Ein junges Landei macht sich nach erfolgreichem Abitur und engagiertem Zivildienst im örtlichen Krankenhaus auf den Weg in die urbane Welt. Ziel ist der Studienbeginn an der Deutschen Sporthochschule in Köln. Noch während der ersten Semester ... mehr

1und1-Logo
Barrierefreies Webdesign Powered by CMS (Content Management System) Papoo 478836 Besucher