.

Issumer Handballer gleich zweimal gefordert Diesen Text vorlesen lassen

111021 Issumer Handballer gleich zweimal gefordert

 

ISSUM (stemu) Die Handballmänner vom TV Issum müssen an diesem Wochenende gleich doppelt ran. Nachdem sie schon am Dienstag das Nachholspiel in Bottrop bestritten hatten, geht es am Freitagabend zunächst zum Pokalspiel nach Xanten. Am Sonntag steht dann das Spitzenspiel der Landesliga in Walsum-Aldenrade auf dem Terminkalender.

Kreispokal Männer, 2. Runde: TuS Xanten – TV Issum (Fr., 20.15 Uhr). Zur besten Trainingszeit müssen die Mannen von Werner Konrads am Freitag in Xanten antreten. Und weil tatsächlich dafür eine Trainingseinheit weg fällt, nimmt der Coach die Begegnung auch sehr ernst. „Wir werden dort nicht hinfahren, um ein lockeres Spielchen zu machen. Wir sind im Moment gut drauf und wollen das auch beibehalten.“ Es könnte zwar sein, dass sich die Spielanteile der einzelnen Akteure anders gestalten als bei bisherigen Aufgaben, aber das hängt auch vom Spielverlauf ab. In jedem Fall erwartet Konrads nichts anderes als einen Sieg und damit den Einzug in die zweite Pokalrunde.

Landesliga Männer: TV Walsum-Aldenrade - TV Issum (So., 16 Uhr). Nach der Vorbereitung durch das Pokalspiel in Xanten dürfte dann auch die Ligapartie in Duisburg eine spannende Aufgabe werden. Auf dem Papier handelt es sich um ein Spitzenspiel, der Zweite gegen den Vierten, ein Gegenpunkt gegen derer zwei. „Aldenrade ist für mich klarer Favorit“, sagt Werner Konrads. „Stefan Voss kenne ich noch aus seiner Jugend. Der hat die Qualität, die Mannschaft als Spielertrainer gut zu führen.“ Auch von den anderen Spielern kennt Konrads einige noch aus früheren Zeiten und schätzt die Mannschaft insgesamt stark ein. Doch auch sein Team muss sich zurzeit nicht verstecken. Es waren zwar knappe Siege, die die Issumer auf den vierten Tabellenplatz befördert haben, aber es waren auch keine einfachen Gegner. „Wir haben zwei schwere Spiele gut hinter uns gebracht und das gut gemacht. Wir werden auch gegen Walsum-Aldenrade auf unsere Chance lauern und wer weiß: Vielleicht gelingt es uns ja sogar, auch von dort Punkte zu entführen.“



Autor: Muelders -- 26.12.2011; 15:04:37 Uhr

Dieser Artikel wurde bereits 2448 mal angesehen.



Kommentar zu Issumer Handballer gleich zweimal gefordert?

Kommentar schreiben:





Spam-Schutz

Aus Gründen der Sicherheit ist dieses Formular mit einem Schutz gegen unerwünschte E-Mails (Spam) versehen.

Damit Sie dieses Formular absenden können, lösen Sie bitte die folgende Aufgabe.



 

 

Stefan Mülders Facebook-Profil


Anno 1995: Ein junges Landei macht sich nach erfolgreichem Abitur und engagiertem Zivildienst im örtlichen Krankenhaus auf den Weg in die urbane Welt. Ziel ist der Studienbeginn an der Deutschen Sporthochschule in Köln. Noch während der ersten Semester ... mehr

1und1-Logo
Barrierefreies Webdesign Powered by CMS (Content Management System) Papoo 457054 Besucher