.

Landesliga-Vorschau Handballfrauen Issum & Kevelaer Diesen Text vorlesen lassen

111014 Landesliga-Vorschau Handballfrauen Issum & Kevelaer

 

ISSUM (stemu) Handball Landesliga Frauen: TuS Lintfort II - TV Issum (So., 15.30 Uhr). Issum Handballfrauen „dürfen“ am Sonntag endlich ihr zweites Saisonspiel bestreiten. „Der Rückzug von Homberg ist durchaus in der aktuellen Situation ein Nachteil für uns“, sagt Trainer Robert Katala. „Andere Teams, wie zum Beispiel unser nächster Gegner Lintfort, haben bereits drei Spiele bestritten und wir sind durch die lange Pause nach dem Saisonauftakt noch nicht so richtig in der Wettkampfpraxis angekommen.“ Die Gastgeber sind mit einem Remis, einem Sieg und einer Niederlage ausgeglichen in die Saison gestartet. Katala geht davon aus, dass vor allem die Tempogegenstöße verhindert werden müssen. Auf der anderen Seite könnten die Issumerinnen mit eben solchen durchaus zu Toren kommen. „Wir wollen natürlich die beiden Niederlagen aus der vergangenen Saison vergessen machen.“ Die Vorbereitung auf die Begegnung war nicht optimal, weil einige Spielerinnen durch Erkältung gar nicht oder nur mit halber Kraft trainieren konnten. „Die Mannschaft sollte aber genug Potenzial haben, trotzdem gegen Lintfort zu gewinnen.“

KEVELAER (stemu) Handball Landesliga Frauen: Kevelaerer SV – HSG Wesel (So., 15 Uhr, Dreifachhalle Auf der Hüls). Betrachtet man die Tabelle der Frauen-Landesliga, so wird die Begegnung am Sonntag in Kevelaer ein Spitzenspiel. Wesel steht mit 5:1 Zählern an der Spitze, der KSV hat ein Spiel Rückstand und rangiert ohne Punktverlust auf Position drei. Ausgehend von der ersten Halbzeit am vergangenen Wochenende gegen Lintfort, müssen die Erwartungen dann aber möglicherweise doch etwas heruntergeschraubt werden. Die zweite Hälfte hingegen lässt hoffen. „Wenn wir so auftreten wir nach der Pause gegen Lintfort, dann rechne ich mir auch gegen Wesel Siegchancen aus“, sagt Trainer Jens Lasnig selbstbewusst. „Mir stehen zwar nicht alle Spielerinnen zur Verfügung, aber mindestens ein Punkt sollte drin sein.“ Antje Pastoors fehlt aus beruflichen Gründen, Sandra Lasnig ist privat verhindert. Der Einsatz von Zekiya Duyar ist weiter fraglich. Damit fehlen zwei Rückraum-Akteure und möglicherweise die Rechtsaußen. „Ich hoffe, dass wir mit einer konzentrierten Abwehrleistung und etwas mehr kreativen Spielzügen unsere Punkte machen.“ Letztere hatte Lasnig unter der Woche noch mal verstärkt trainieren lassen.



Autor: Muelders -- 11.11.2011; 08:57:48 Uhr

Dieser Artikel wurde bereits 2476 mal angesehen.



Kommentar zu Landesliga-Vorschau Handballfrauen Issum & Kevelaer?

Kommentar schreiben:





Spam-Schutz

Aus Gründen der Sicherheit ist dieses Formular mit einem Schutz gegen unerwünschte E-Mails (Spam) versehen.

Damit Sie dieses Formular absenden können, lösen Sie bitte die folgende Aufgabe.



 

 

Stefan Mülders Facebook-Profil


Anno 1995: Ein junges Landei macht sich nach erfolgreichem Abitur und engagiertem Zivildienst im örtlichen Krankenhaus auf den Weg in die urbane Welt. Ziel ist der Studienbeginn an der Deutschen Sporthochschule in Köln. Noch während der ersten Semester ... mehr

1und1-Logo
Barrierefreies Webdesign Powered by CMS (Content Management System) Papoo 456393 Besucher