.

Vorschau TV Issum Männer & Frauen Diesen Text vorlesen lassen

181201 Vorschau TV Issum Männer & Frauen

 

ISSUM (stemu) Handball Landesliga Männer: TV Issum – SV Friedrichsfeld (Sa., 18.45 Uhr, Vogt-von-Belle-Platz). Ganz langsam können Issums Handballmänner wieder auf einen wachsenden Kader hoffen. Manuel Kaub wird wohl am Wochenende wieder dabei sein können, zumindest hatte er in der Vorwoche bereits einen Kurzeinsatz und konnte unter der Woche wieder mittrainieren. Ob Trainer Oli Cesa auf der Bank Platz nehmen wird, entscheidet sich kurzfristig. Aber auch er hatte sich zumindest im Training schon mal wieder zurückgemeldet. Weiter fehlen werden allerdings Johannes Teuwsen und Marc Höhner, die Einsatzfähigkeit von Lars Lippkow und David Linssen ist noch fraglich. Und auch in der Spieltaktik hat Christoph Leenings eigentlich nichts Neues: „Wir müssen weiter auf unsere stabile Abwehr setzen und auf weniger Fehler im Angriff hoffen – auch wenn das zuletzt gegen Dinslaken nicht ganz so gut funktioniert hatte.“ Gegner Friedrichsfeld steht zwar in der Tabelle auf Platz elf nicht besonders gut da, hat aber mit Nikolas Möhle den Top-Shooter der vergangenen Saison in seinen Reihen, der auch in dieser Spielzeit schon wieder vorne mit dabei ist. „Den müssen wir natürlich irgendwie in den Griff bekommen und auf unseren Heimvorteil setzen, dann können wir das rocken.“

ISSUM (stemu) Handball Landesliga Frauen: TV Issum – TV Beckrath (Sa., 16.45 Uhr, Vogt-von-Belle-Platz). Durch die zuletzt knappen Niederlagen sind Issums Handballfrauen inzwischen auf einen der vier Abstiegsplätze in der Landesliga gerutscht. Insofern wird es für Werner Konrads und sein Team am heutigen Nachmittag Priorität haben, das Heimspiel gegen Beckrath zu gewinnen und damit endlich mal wieder zwei Punkte einzufahren und den Selbstvertrauenstank aufzufüllen. Die Gäste stehen zwei Zähler besser da als der TVI und dürfte daher grundsätzlich ein Gegner auf Augenhöhe sein. „An die guten Leistungen der vergangenen Spiele sollten wir anknüpfen, müssen die allerdings mal konstant über die gesamten 60 Minuten zeigen“, sagt Konrads. „Die personelle Situation war uns zu Saisonbeginn bereits klar und damit müssen wir halt umgehen, das soll aber auch keine Entschuldigung sein.“ Johanna Klaumann wird nach ihrer Knieverletzung erst mal weiter ausfallen, ansonsten sollten der Kader vollständig zur Verfügung stehen. „Auf Unterstützung aus der zweiten Mannschaft können wir allerdings diesmal nicht setzen, die spielt am gleichen Tag.“



Autor: Muelders -- 01.12.2018; 11:21:46 Uhr

Dieser Artikel wurde bereits 113 mal angesehen.



 

 

Stefan Mülders Facebook-Profil


Anno 1995: Ein junges Landei macht sich nach erfolgreichem Abitur und engagiertem Zivildienst im örtlichen Krankenhaus auf den Weg in die urbane Welt. Ziel ist der Studienbeginn an der Deutschen Sporthochschule in Köln. Noch während der ersten Semester ... mehr

1und1-Logo
Barrierefreies Webdesign Powered by CMS (Content Management System) Papoo 635689 Besucher