.

Issums Frauen im Angriffsmodus Diesen Text vorlesen lassen

180112 Issums Frauen im Angriffsmodus

 

Online-Version (RP online)

 

ISSUM (stemu) Handball Verbandsliga Frauen: TV Lobberich - TV Issum (Sa., 17.45 Uhr). Ob Issums Handballfrauen die Weihnachtsfeiertage gut verdaut haben, wird sich am Samstagabend beim Tabellenvierten der Verbandsliga in Lobberich zeigen. Obwohl das überwiegend junge Team im bisherigen Saisonverlauf viel Lehrgeld hatte zahlen müssen, bleibt Trainer Jürgen Gentges zuversichtlich und hofft auf Auswärtspunkte zum Beginn des neuen Jahres. „Es wird sicher wieder schwer werden, aber wir fahren nicht zum Gegner, um von vorneherein die Punkte dort zu lassen. Wir werden alles versuchen, in Lobberich zu bestehen und mit einem Erfolg wieder nach Hause fahren.“ Wobei der sich nicht nur durch mitgenommene Zähler äußern kann, sondern auch durch ein gutes Spiel und erkennbare Fortschritte der Mannschaft. Wichtig wäre dafür, dass die Verletzten ihre Blessuren auskuriert haben und wieder voll einsatzfähig sind – was sich tatsächlich erst mit dem ersten Spiel des Jahres endgültig zeigen wird.
ASV Süchteln – TV Issum (Di, 20 Uhr): Nicht viel leichter wird die Aufgabe drei Tage später in Süchteln. Das Nachholspiel vom Winterchaos-Wochenende wurde für Dienstagabend angesetzt. Süchteln liegt auf dem sechsten Tabellenplatz und wird die Punkte nicht einfach so an die Issumerinnen abgeben. Die aber hoffen auf neues Glück im neuen Jahr und bauen auch dort auf Erfolgserlebnisse.



Autor: Muelders -- 12.01.2018; 17:40:29 Uhr

Dieser Artikel wurde bereits 182 mal angesehen.



 

 

Stefan Mülders Facebook-Profil


Anno 1995: Ein junges Landei macht sich nach erfolgreichem Abitur und engagiertem Zivildienst im örtlichen Krankenhaus auf den Weg in die urbane Welt. Ziel ist der Studienbeginn an der Deutschen Sporthochschule in Köln. Noch während der ersten Semester ... mehr

1und1-Logo
Barrierefreies Webdesign Powered by CMS (Content Management System) Papoo 536419 Besucher