.

Ex-Oppumer Daniel Köffers schießt Oberligist ATV II zum Sieg Diesen Text vorlesen lassen

171106 Ex-Oppumer Daniel Köffers schießt Oberligist ATV II zum Sieg

 

Online-Version (RP online)

 

ALDEKERK (stemu) Handball Oberliga Männer: TV Krefeld-Oppum - TV Aldekerk II 27:28 (16:14). Gehofft hatte Nils Wallrath, einzig der Glaube fehlte vor dem Derby in Krefeld. Am Ende aber jubelten die Gäste über einen knappen Sieg und zwei Punkte im Sack, die da alles andere als eingerechnet waren. Oppum war der klare Favorit, der sich jetzt aber so langsam Gedanken machen sollte, wie er oben noch weiter mithalten will.
Der ATV II konnte genau zwei Mal führen in der Partie, die für die Gastgeber eigentlich das Attribut „Pflichtsieg“ hätte tragen sollen: Beim 1:0 zu Beginn und nach der 60. Minute. Und es war ausgerechnet der Ex-Oppumer in Aldekerker Reihen, Daniel Köffers, der mit seinem einzigen den entscheidenden Treffer zum Sieg markierte; zwei Sekunden vor Abpfiff. „Damit ist diese Begegnung auch noch zu einem ganz besonderen Spiel für Daniel geworden, für den mich das sehr freut“, meinte Wallrath hinterher. Aber der Coach, der sich ein Mitwirken auf der Platte diesmal nicht hatte nehmen lassen, hatte noch mehr Grund zur Freude. Nicht gerade aufgrund der Tatsache, dass sein Team zwischenzeitlich mit fünf Toren im Hintertreffen lag. Aber mit Sicherheit, weil sich der ATV immer wieder herankämpfte und am Ende das entscheide Quäntchen Glück mehr auf seiner Seite hatte. Und weil seine Mannschaft ihm über alle Positionen hinweg gefallen hat: „27 Tore gegen einen so starken Gegner können sich sehen lassen, da hat die Abwehr einen sehr ordentlichen Job gemacht. Und unser Keeper hat auch wieder seinen Teil zum Erfolg beigetragen.“ Außerdem hatte sich bemerkbar gemacht, dass Carsten Wefers wieder genesen ist und seinen ersten Auftritt in der laufenden Saison hinlegen konnte. „Der sorgt für die nötige Erfahrung und Ruhe im Team, wenn es drauf ankommt“, weiß Wallrath. „Insgesamt hat das Team alles umgesetzt, was wir uns vorgenommen hatten und die taktischen Hinweise befolgt - was will man als Trainer noch mehr?“
Damit konnten die Reserve der Aldekerker einmal mehr unter Beweis stellen, dass sie auch in der Oberliga in der Lage ist, mitzuhalten. Die nächsten Zähler gegen den Abstieg sind jedenfalls eingesammelt und die in Oppum gezeigt mentale Stärke lässt berechtigte Hoffnung aufkeimen, dass die „Operation Klassenerhalt“ gelingen könnte.
TV Aldekerk: Gashi, Schoemakers – Tebyl (6/1), Saars (5), Küsters (5/1), Wefers (3), Niedling (3), Wallrath (2), Lindner (2), Lehmann (1), Köffers (1), Schierholter, Girmendonk, Peschers.



Autor: Muelders -- 08.11.2017; 22:29:01 Uhr

Dieser Artikel wurde bereits 297 mal angesehen.



 

 

Stefan Mülders Facebook-Profil


Anno 1995: Ein junges Landei macht sich nach erfolgreichem Abitur und engagiertem Zivildienst im örtlichen Krankenhaus auf den Weg in die urbane Welt. Ziel ist der Studienbeginn an der Deutschen Sporthochschule in Köln. Noch während der ersten Semester ... mehr

1und1-Logo
Barrierefreies Webdesign Powered by CMS (Content Management System) Papoo 536419 Besucher