.

Spitzenreiter TV Aldekerk II setzt Siegesserie fort Diesen Text vorlesen lassen

171005 Spitzenreiter TV Aldekerk II setzt Siegesserie fort

 

Online-Version (RP online)

 

ALDEKERK (stemu) Handball Oberliga Frauen: TV Aldekerk II – TV Lobberich 22:13 (12:5). Weil die Zweitvertretung der Aldekerker Handballfrauen ihr Spiel aufgrund des HVN-Einsatzes der B-Jugendlichen vom Wochenende auf den Feiertag verlegen musste, hatten sie kurzzeitig die Tabellenführung verloren. Und im Duell mit den ebenfalls noch verlustpunktfreien Gegnerinnen vom TV Lobberich hätte es auch durchaus passieren können, dass das so bleibt. Aber eine sehr gute Leistung brachte das Team von René Baude wieder an die Spitze der Oberliga. „Klar haben wir in Heimspielen immer auch den Harzvorteil auf unserer Seite“, sagt der Coach. „Aber unsere Siege jetzt darauf zu reduzieren ist auch falsch. Ich habe heute eine sehr gute Leistung von meinem Team gesehen.“ Insbesondere die 5-1-Deckung habe hervorragend gestanden und agiert und mit Sonja Stahlberg im Tor einen starken Rückhalt gehabt. So seien auch die nur fünf Gegentore zur Pause zu erklären. „Anders als Borken zwei Wochen zuvor hat sich Lobberich nämlich im Angriff nicht durch eigene Ballverluste aus dem Konzept gebracht. Das war klar der Verdienst unserer Arbeit, wir haben die Bälle hinten erobert und dann gute Angriffe vorgetragen.“ Nach der Pause allerdings hätte der ATV den Sack deutlich früher zumachen können. Die Führung war zwar nie wirklich gefährdet, aber die Gäste konnten doch zumindest wieder näher herankommen. Bevor es brenzlig wurde, schob Baude eine Auszeit ein, brachte sein Team wieder auf Spur und die Lobbericher endgültig auf die Verliererstraße.
DJK Adler Königshof – TV Aldekerk II (Freitag, 20 Uhr). Die HVN-Lehrgänge werfen den Wettspielkalender der Alderkerinnen auch weiter leicht durcheinander. Am Wochenende werden die B-Jugendlichen in Ahlen versuchen, sich für den Kader zu qualifizieren, darum ist die Begegnung in Königshof auf Freitag vorgezogen. „Das ist natürlich eine enorme Belastung für die Mädels“, sagt Baude. „Insofern muss ich sehr gut darauf achten, wen ich in dem Spiel noch wie stark belasten kann. Aber eines ist klar: Trotz vorsichtig dosierter Leistung fahren wir auch nach Krefeld mit dem Ziel, zu gewinnen.“ Königshof hat auch noch keine Niederlage verbucht, steht mit 5:1 Punkten aber leicht schlechter da als Aldekerk. Ein Spaziergang wird das also auf keinen Fall für die junge ATV-Mannschaft, auch wenn die bisherigen Leistungen die Oberligatauglichkeit des Teams bewiesen haben.
TV Aldekerk: Stahlberg, Joebkes – Schütten (6), Samplonius (6), van Neerven, Karpowitz (2), Spriewald (1), Laura Nebel (1), Zey (1), Weisz (1/1), Molderings, Veermann, Lina Nebel, Rottwinkel.



Autor: Muelders -- 05.10.2017; 23:17:24 Uhr

Dieser Artikel wurde bereits 380 mal angesehen.



 

 

Stefan Mülders Facebook-Profil


Anno 1995: Ein junges Landei macht sich nach erfolgreichem Abitur und engagiertem Zivildienst im örtlichen Krankenhaus auf den Weg in die urbane Welt. Ziel ist der Studienbeginn an der Deutschen Sporthochschule in Köln. Noch während der ersten Semester ... mehr

1und1-Logo
Barrierefreies Webdesign Powered by CMS (Content Management System) Papoo 536419 Besucher