.

Damen-Tennis: TC Wachtendonk zittert sich zum Klassenerhalt Diesen Text vorlesen lassen

170705 Damen-Tennis: TC Wachtendonk zittert sich zum Klassenerhalt

 

Online-Version (RP online)

 

GELDERLAND (stemu) Tennis Bezirksklasse B Damen, Gruppe A: Viersener THC - Grün-Weiß Geldern 1:8 (1:5). Weil Gelderns Tennisdamen bereits ein Wochenende zuvor den Aufstieg in die Bezirksklasse dingfest hatten machen können, reisten sie besonders entspannt zum Schlusslicht nach Viersen. Natürlich erledigte das Team um Mannschaftsführerin Jennifer Richter auch dort standesgemäß seine Aufgabe. Bereits in Runde eins legten Jessica Osterberg (6:0/6:1), Jennifer Elspaß (6:1/6:2) und Carolin Honnen (6:2/6:3) ein klares 3:0 vor. Für die Entscheidung sorgten anschließend Yvonne Richter (6:0/6:1) und Sophia Walter (6:0/6:0). Einzig Lisa Lörcks hatte sich ihrer Gegnerin geschlagen geben müssen (1:6/2:6). Die drei Doppel sicherten sich die Geldenerinnen dann wieder in je zwei klaren Sätzen. Als klar beste Mannschaft der Gruppe bleiben Grün-Weißen damit ungeschlagen und steigen mit zwei Punkten Vorsprung auf.
TC Wachtendonk – SV Neukirchen 2:7 (1:5). Mit einer überraschenden Niederlage gegen Neukirchen schließen Wachtendonks Damen die Saison in der Gruppe A ab. Trotz des hohen Ergebnisses bleibt die Mannschaft gerade noch so als Fünfter in der Liga. Einzig Carolin Kramer konnte ihr Einzel gewinnen, dafür aber klar mit 6:1/6:1. Meike Soesters war zumindest im ersten Satz noch ebenbürtig (5:7/1:6) und Nele Klümpen erst im Match-Tie-Break unterlegen (6:3/2:6/6:10). Die anderen drei Matches gingen in zwei Sätzen an die Gäste. In den anschließenden Doppeln sicherten Carolin Kramer und Julia Buschhaus (6:2/6:2) einen weiteren wichtigen Punkt, ohne den es noch mal eng geworden wäre für Wachtendonk.
Bezirksklasse B Damen, Gruppe B: TC Walbeck – TV Vennikel 3:6 (2:4). Trotz der abschließenden Niederlage gegen den Tabellenzweiten bleibt Walbeck auf Position drei. Mit einem Sieg hätte sich das Team noch auf den zweiten Platz vorarbeiten können, das war aber nicht gegönnt. Allerdings waren die Matches erwartet hart umkämpft. Für Walbeck punkten konnten dennoch nur Leonie Dohmen (6:4/6:4) und Julia Kelders (6:3/6:2) sowie das Doppel Josefine Dohmen/Julia Kelders (6:3/2:6/11:9). Josefine Dohmen war in den Einzeln noch am dichtesten an einem weiteren Sieg für die Gastgeberinnen dran, unterlag aber im Match-Tie-Break (5:7/6:1/3:10).
Bezirksklasse B Damen, Gruppe C: Blau-Weiß Veert – TuS St. Hubert 3:6 (2:4). Die Gruppe C der Bezirksklasse B war in diesem Jahr leistungsmäßig eng beieinander. Gleich drei Teams schließen die Saison mit drei Siegen im Mittelfeld ab, darunter Blau-Weiß Veert. Auch St. Hubert konnte mit dem finalen Sieg in Veert noch aufschließen und damit aus eigener Kraft den Klassenerhalt sichern, der aber im Endeffekt auch mit einer Niederlage nicht mehr gefährdet gewesen wäre. Für Veert punkteten abschließend Lisa Zerr (6:0/6:1) und Frauke Waerder (6:2/6:2) sowie das Doppel Waerder/Ina Langenstein (6:2/6:0).



Autor: Muelders -- 05.07.2017; 17:12:18 Uhr

Dieser Artikel wurde bereits 94 mal angesehen.



 

 

Stefan Mülders Facebook-Profil


Anno 1995: Ein junges Landei macht sich nach erfolgreichem Abitur und engagiertem Zivildienst im örtlichen Krankenhaus auf den Weg in die urbane Welt. Ziel ist der Studienbeginn an der Deutschen Sporthochschule in Köln. Noch während der ersten Semester ... mehr

1und1-Logo
Barrierefreies Webdesign Powered by CMS (Content Management System) Papoo 455151 Besucher