.

Grün-Weiß Geldern ist Vize, Kerkener TC steigt ab Diesen Text vorlesen lassen

170704 Grün-Weiß Geldern ist Vize, Kerkener TC steigt ab

 

Online-Version (RP online)

 

GELDERLAND (stemu) Tennis Bezirksklasse A Herren, Gruppe A: DJK Holzbüttgen - Grün-Weiß Geldern 2:7 (1:5). Pech für Gelderns Tennisherren, dass sie in diesem Jahr ausgerechnet mit den bärenstarken Budbergern in einer Gruppe antreten mussten. Denn die Niederlage vom Saisonauftakt gegen den bereits vor diesem letzten Spieltag feststehenden Aufsteiger blieb die einzige für die Drachenstädter. Wie stark Budberg in diesem Jahr war, zeigt auch die Matchbilanz: Gerade mal drei Matches gab der Tabellenprimus ab. So müssen die Gelderner sich also mit Platz zwei begnügen. Zum Abschluss gab es noch einen klaren Erfolg beim Vorletzten. Christoph Berns (6:7/6:2/10:6), Philipp Elspaß (6:0/6:0), Janis Teschke (6:0/6:2), Johannes Boos (7:5/6:3) und Simon Leukers (6:3/6:1) hatten die Gäste bei einer knappen Drei-Satz-Niederlag von Axel Montforts (6:4/2:6/7:10) uneinholbar in Führung gebracht. Anschließend gingen auch die Doppel Teschke/Montforts (6:2/6:3) und Elspaß/Boos (6:0/6:1) an die Gelderner, die damit einen weiteren hohen Sieg verbuchen konnten.
Bezirksklasse B Herren, Gruppe B: TC Solvay Rheinberg - Kerkener TC 9:0. Kerkens Tennisherren waren nicht nur zum Saisonabschluss bei Tabellenführer und Aufsteiger Rheinberg chancenlos. Die Bezirksklasse B war eine Nummer zu groß für die Mannschaft, die insgesamt nur drei Matches holen konnte in dieser Saison. So waren auch die deutlichen Resultate – Gabriel Pasquesi, Dominic Ehring, Sebastian Weissig, Hendrik Gassner, Kai Ruhnau und Luca Fehr holten in den Einzeln alle zusammen gerade mal zwölf Spielpunkte – in Rheinberg keine Überraschung mehr. Dem Team zugute halten kann man, dass es trotz dieser offenbaren Unterlegenheit in keinem Spiel aufgegeben hat, sondern sportlich fair die Matches zu Ende brachte.



Autor: Muelders -- 04.07.2017; 21:52:50 Uhr

Dieser Artikel wurde bereits 89 mal angesehen.



 

 

Stefan Mülders Facebook-Profil


Anno 1995: Ein junges Landei macht sich nach erfolgreichem Abitur und engagiertem Zivildienst im örtlichen Krankenhaus auf den Weg in die urbane Welt. Ziel ist der Studienbeginn an der Deutschen Sporthochschule in Köln. Noch während der ersten Semester ... mehr

1und1-Logo
Barrierefreies Webdesign Powered by CMS (Content Management System) Papoo 455150 Besucher