.

TV Issum löst erste Pflichtaufgabe Diesen Text vorlesen lassen

170410 TV Issum löst erste Pflichtaufgabe

 

Online-Version (RP online)

 

ISSUM (stemu) Handball Landesliga Männer: TV Issum – VfB Homberg II 30:21 (12:8). Issums Handballmänner haben den ersten Teil vom Ende der Saison, in dem eigene Siege Pflicht sind, wenn man sich die Chance auf den Aufstieg noch wahren möchte, erfolgreich hinter sich gebracht. Wenngleich die Art und Weise des verhältnismäßig hohen Sieges noch zu wünschen übrig ließ. Oder, wie Trainer Tom Strack es formuliert: „Verbuchen wir die beiden Punkte und legen ansonsten einen Mantel des Schweigens über das Spiel.“ Es sei ein Arbeitssieg gewesen, mit zahlreichen unglücklichen Abschlüssen vor dem gegnerischen Tor. „Wir haben zu Beginn noch nicht den richtigen Zugriff gehabt und uns teilweise selbst im Weg gestanden.“ So „plätscherte“ die erste Hälfte mehr oder weniger dahin, schon begleitet von zahlreichen Pfosten- und Lattentreffern des TVI. Dennoch ging es mit einer komfortablen Vier-Tore-Führung in die Pause. Nach dem Seitenwechsel schien es zunächst etwas besser zu laufen für die Hausherren, die sich noch etwas weiter absetzen konnten. Doch Homberg kam noch mal auf uns auf zwei Tore heran, die erst durch die gefürchteten Tempogegenstöße der Issumer – die jetzt endlich ihr Ziel fanden – gestoppt werden konnten. Auf diese Weise spielte Stracks Team die Gäste müde und konnte seinerseits zum Ende hin noch mal etwas mehr Gas geben und damit den doch hohen Sieg einfahren.
„Ich glaube, die Osterpause haben wir dringend nötig“, kommentierte Tom Strack die zuletzt guten aber auch kräfteraubenden und in diesem Spiel mündenden Auftritte. Ende April geht die Saison weiter, in der die Issumer noch auf Patzer der Mitkonkurrenten hoffen.
TV Issum: Holsteg – Teuwsen (9), M. Leenings (5), Höhner (5/2), Schmetter (4), S. Hericks (3), R. Hericks (2), Kaub (1), Krahl (1/1), Lippkow, Senzek, C. Leenings.



Autor: Muelders -- 10.04.2017; 21:25:37 Uhr

Dieser Artikel wurde bereits 367 mal angesehen.



 

 

Stefan Mülders Facebook-Profil


Anno 1995: Ein junges Landei macht sich nach erfolgreichem Abitur und engagiertem Zivildienst im örtlichen Krankenhaus auf den Weg in die urbane Welt. Ziel ist der Studienbeginn an der Deutschen Sporthochschule in Köln. Noch während der ersten Semester ... mehr

1und1-Logo
Barrierefreies Webdesign Powered by CMS (Content Management System) Papoo 477741 Besucher