.

TV Aldekerk II feiert Meisterschaft Diesen Text vorlesen lassen

170403 TV Aldekerk II feiert Meisterschaft

 

Online-Version (RP online)

 

ALDEKERK (stemu) Handball Verbandsliga Frauen: TV Aldekerk II – DJK Adler Königshof 24:18 (14:4). Um die B-Jugendlichen für ihre eigenen Aufgaben schonen zu können, griff Georg van Neerven für das entscheidende Spiel um die Verbandsliga-Meisterschaft der zweiten Aldekerker Frauenmannschaft auf die Unterstützung aus der Ersten zurück. Damit gelang es dann relativ problemlos, den Tabellenzweiten der Liga zu besiegen und damit am vorletzten Spieltag den ersten Platz zu sichern. „Das war wieder ein ganz anderer Auftritt als in Issum, obwohl wir mit nur zehn Feldspielerinnen antreten konnten“, meinte van Neerven nach dem Spiel. Für ihn trotzdem ein doppelt gutes Ergebnis, denn er wird am letzten Spieltag beim TV Biefang in Oberhausen nicht mehr dabei sein können. „Wir haben nach dem Aufstieg auch den Meistertitel gesichert und das ist deutlich mehr, als wir vor der Saison erwarten durften. Das freut uns natürlich riesig.“
Nach einer ausgeglichenen Startphase gelang es dem ATV gegen Königshof unerwartet früh, einen klaren Vorsprung herauszuarbeiten. Das 3:3 nach einer Viertelstunde wurde vor allem durch die starke Abwehrleistung zur unerheblichen Momentaufnahme. Aus der stabilen Deckung heraus gelangen zahlreiche erfolgreiche Tempogegenstöße, die im zweiten Teil der ersten Hälfte für eine Vorentscheidung sorgten. Nach dem Seitenwechsel wurden die Gäste zwar noch mal stärker und bewiesen, dass auch sie zu Recht oben mitspielen, konnten den großen Rückstand aber nicht mehr komplett aufholen. Die Aldekerkerinnen blieben weiter stark, drehten aber nicht unnötig auf. „Das war wieder eine gute Mannschaftsleistung, auch wenn sich die Tore diesmal nur auf wenige Spieler verteilen. Aber wir sind zuhause ungeschlagen geblieben, was ein zusätzliches Sahnehäubchen auf die Saison ist.“ Für Georg van Neerven war es das vorerst letzte Spiel als Trainer der zweiten Mannschaft. Ina Bleckmann wird ihn zum Saisonabschluss vertreten, für die neue Spielzeit ist die Trainerfrage anderweitig gelöst.
TV Aldekerk: Stahlberg, Schindowski – F. Huppers (11/4), Heimes (8), A. Huppers (2), Löwenthal (2), van Neerven (1), Karpowitz, Bleckmann, Schütten, Rottwinkel, Rütten.



Autor: Muelders -- 03.04.2017; 17:43:47 Uhr

Dieser Artikel wurde bereits 352 mal angesehen.



 

 

Stefan Mülders Facebook-Profil


Anno 1995: Ein junges Landei macht sich nach erfolgreichem Abitur und engagiertem Zivildienst im örtlichen Krankenhaus auf den Weg in die urbane Welt. Ziel ist der Studienbeginn an der Deutschen Sporthochschule in Köln. Noch während der ersten Semester ... mehr

1und1-Logo
Barrierefreies Webdesign Powered by CMS (Content Management System) Papoo 477742 Besucher